Aktuelles


Saar Wind Movienight - Vorverkauf hat begonnen!

Der Vorverkauf zur "Saar Wind Movie Night" am 22.09.2018 in MZH Rilchingen-Hanweiler hat begonnen. Die Karten kosten 6 Euro und können an den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden.

Gemeinsam für die gute Sache! 8723 € Gesamterlös

Dieser Betrag konnte beim musikalischen Benefizwochenende erreicht werden.

Wir sind sind sehr stolz gemeinsam mit dem Polizeiorchester des Saarlandes zu diesem Ergebnis beigetragen zu haben.

Benefizkonzert für Hochwasseropfer am 24./25.08.2018

Das Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler wird mit seinem Dirigenten Stefan Zimmer bei der Benefizveranstaltung für die Hochwasseropfer in der Gemeinde Kleinblittersdorf mitwirken. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Kleinblittersdorf findet am Freitag, den 24. August, um 20.00 Uhr ein Benefizkonzert des Polizeiorchesters des Saarlandes und des Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler statt. Am Samstag, den 25. August, wird ein Rockkonzert mit verschiedenen Bands veranstaltet. 

SWO macht Schule - Ausgabe 2018

Am Mittwoch, d. 23.Mai und am Donnerstag, d. 24. Mai war es wieder so weit: Fünf Musiker des SaarWindOrchestra hatten sich Urlaub genommen, packten ihre Autos voll bis unters Dach mit Holz- und Blechblasinstrumenten und fuhren zu den Grundschulen in Hanweiler, Auersmacher, Kleinblittersdorf und zur Gemeinschaftsschule Kleinblittersdorf. Seit mehreren Jahren übernehmen sie jeweils eine Unterrichtsstunde in den dritten Klassen der Grundschule und in den fünften Klassen der Gemeinschaftsschule.

Ein Musikunterricht der besonderen Art: die Familien der Flöten, Klarinetten, Saxophone, sowie Trompete, Horn, Posaune und Tuba wurden vorgestellt. Das heißt, zuerst wurden die Unterschiede zwischen Holz- und Blechblasinstrumenten gemeinsam diskutiert bzw. „enträtselt“. Danach stellte jeder Musiker „seine“ Instrumente vor, dabei durften musikalische Beispiele wie immer nicht fehlen. Musikwünsche wurden natürlich auch spontan erfüllt. Und wie alle Instrumente gemeinsam klingen, konnten die Schüler dann bei „Down by the riverside“ erleben.

Ganz gespannt verfolgten die Schüler die Vorstellung der einzelnen Instrumente und waren verblüfft, dass die Querflöte, wie Marion Ranker anschaulich erklärte, zu den Holzblasinstrumenten gehört. Steve Bernard erntete Schmunzeln bei seinen Musikerkollegen, als er die Klarinette als das schönste Instrument bezeichnete. Beeindruckend bewies er, wie extrem leise aber auch laut die Klarinette gespielt werden kann. Beim Saxophon zeigte sich, dass die Lehrkräfte im Musikunterricht bereits auf diese besondere Unterrichtsstunde vorbereitet hatten und die Zugehörigkeit zu den Holzblasinstrumenten sofort erklärt wurde. Patrick Bock, Herr aller Saxophone, erntete Begeisterungsstürme, als er allen den nächsten Tag als unterrichtsfrei in Aussicht stellte, sofern sie sein Musikstück erraten würden  - was auch jedes Mal klappte (leider doch nicht der unterrichtsfreie Tag). Rigobert Dressel verblüffte wie jedes Mal mit seinem „Schlauchophon“ und mit der anschaulichen Vorführung, wie man mit den Lippen bei der Trompete einen Ton erzeugt, unterhaltsam unterstützt von Georg Schadt, der danach alle sehr beeindruckte mit den Besonderheiten der Posaune! Er stellte den Kindern die Posaune als das „älteste“ Instrument in dieser Reihe vor und verwies auf die Posaunen von Jericho! Sehr beeindruckt waren die Zuhörer, als er vorführte, wie man auf der Posaune mit Hilfe des Zugs Tonleitern erzeugt. Rigobert Dressel zeigte unterhaltsam, welche Bedeutung das Horn früher als Signalhorn hatte, und wieviel Meter, gemessen am Klassenraum das aufgewickelte Rohr des Waldhorns misst. Georg Schadt behauptete, es einmal ab- und wieder aufgewickelt zu haben (?). Die Tuba rief viele Ohs und Ahs hervor, allein die Größe und die tiefen Töne riefen Erstaunen hervor.

Und nach der Vorstellung aller Instrumente kam der lang erwartete Höhepunkt: das Ausprobieren der Instrumente. Bei allen Musikern bildeten sich im Nu lange Schlangen. Da wurden der richtige Ansatz und die Atemtechnik geübt und es zeichneten sich viele Talente ab. Die Unterrichtsstunde war wie immer viel zu kurz, aber vielleicht hat ja der ein oder andere „sein“ Instrument entdeckt und kommt zum SaarWindOrchestra, um Unterricht zu nehmen und in das Junge Blasorchester einzusteigen.

Die Nachfrage der Lehrkräfte war natürlich, ob die Musiker im nächsten Jahr wieder kommen, was natürlich gerne zugesagt wurde, denn auch den Musikern haben diese Unterrichtsstunden sehr viel Spaß gemacht.

 

Datenschutz im Symphonischen Blasorchester Rilchingen-Hanweiler

Hier kann die am 29.05.2018 durch den Gesamtvorstand beschlossene Datenschutzordnung für das Symphonische Blasorchester Rilchingen-Hanweiler eingesehen werden.

Enthustiastischer Beifall bei der "48. Klingenden Maibowle" des Saar Wind Orchestra

Am Samstag fand die 48. Klingende Maibowle des Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler statt und sie war wieder ein voller Erfolg. Auch dieses Jahr eröffnete die Moderatorin Sarah Walter das Konzert in der vollen Mehrzweckhalle und lud das Publikum ein, sich von der Musik inspirieren und aus dem Alltag entführen zu lassen. Zum Auftakt begeisterte der Musikverein Braunshausen aus dem nördlichen Saarland unter der Leitung von Stefan Barth mit Stücken wie „Cats“ von Andrew Lloyd Webber und „Mozart!“ von Kunze & Levay. Auf den tosenden Applaus des Publikums hin gab es die erste Zugabe des Abends.

Nach der Pause eröffnete das Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler den zweiten Teil des Konzertes mit „Music for a Celebration“ von Dirk Brossé. Mit Stücken wie „Ouvertüre du Carnaval Romain“ von Hector Berlioz und „Les Miserablés“ von Schönberg entführten die Musiker und ihr Dirigent Stefan Zimmer die Zuschauer in diesem Jahr in die musikalische Welt unseres schönen Nachbarlands Frankreich und bescherten einen musikalischen Hochgenuss nach dem anderen, bis zum Schluss der allseits bekannte „Bolero“ von Maurice Ravel in der Halle erklang. Erneut war das Publikum begeistert und es wurden unter enthusiastischem Beifall zwei Zugaben gefordert. Natürlich beendete das Saar Wind Orchestra auch diese Klingende Maibowle mit dem obligatorischen Stück „Battle Hymn of the Republic“ von James D. Ployhar und die Zuschauer zeigten mit ihrem anhaltenden Applaus, wie toll sie diesen Konzertabend fanden. Der neue Geschäftsführer des Saar Wind Orchestra, Stefan Breyer, ist sehr zufrieden: „Der Konzertabend ist wunderbar verlaufen und das Publikum war von der Musik und der Atmosphäre begeistert. Etwas Besseres kann man sich für so ein Konzert nicht wünschen!“

Für einen reibungslosen Ablauf sorgten im Vorfeld und am Abend hinter den Kulissen viele helfende Hände, bei denen das Orchester sich ganz herzlich bedankt. Zum Abschluss wurde dieser erfolgreiche Abend in der Bar bei Cocktails und Maibowle gefeiert.

Die Musiker freuen sich schon jetzt auf das nächste große Konzert: Die 2. Saar Wind Movie Night des Saar Wind Orchestra findet am Samstag, den 22. September 2018 in der Mehrzweckhalle, statt. Alle Musikbegeisterte, Freunde und Fans sind jetzt schon herzlich eingeladen.

Kartenvorverkauf zur "48. Klingenden Maibowle" hat begonnen

Die 48. Klingende Maibowle des Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler findet am Samstag, den 19. Mai, um 20.00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Hanweiler statt. Einlass ist ab 19.00 Uhr. Als Gastorchester im ersten Teil wird der Musikverein Braunshausen unter der Leitung von Stefan Barth zu hören sein. Danach wird das Saar Wind Orchestra mit seinem Dirigenten Stefan Zimmer mit Klängen rund um das Thema Frankreich erfreuen. Karten für dieses Konzert gibt es seit dem 30. April zum Preis von 10€ in den Vorverkaufsstellen Lettershop in Hanweiler, Tabak Birster in Kleinblittersdorf, Tabak König in Bliesransbach und Tabak Oberbillig in Auersmacher.

(Reservierung auch unter SWO-Vorstand@web.de oder 01523-3639202 möglich.)

 

Führungswechsel beim Symphonischen Blasorchester Rilchingen-Hanweiler: Stefan Breyer neuer Geschäftsführer

 

Am 18. März fand die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung des Symphonischen Blasorchesters Rilchingen-Hanweiler mit Neuwahlen statt. Der ehemalige Geschäftsführer Rigobert Dressel begrüßte die anwesenden Mitglieder und blickte dann beim Jahresbericht des Vorstandes auf ein erfolgreiches Jahr des Saar Wind Orchestra mit guten Konzerten, der Vereinsfahrt nach Heidelberg, dem Abgrillen und dem Vereinsfamilienabend zurück. Rigobert dankte den Dirigenten Stefan Zimmer, Steve Bernard und Adeline Wagner (ehemalige) für die geleistete Arbeit und berichtete, dass die Jugendarbeit und das aktive Vereinsleben gut funktionieren. „Ich bedanke mich bei allen, die mit ihrer Tätigkeit zum Wohle des Vereins beigetragen haben. Wir haben viele motivierte Leute im Verein, die den Verein tragen. Ich wünsche dem Orchester alles Gute und viel Glück.“ Mit diesen Worten verabschiedete sich Rigobert Dressel nach den weiteren Berichten in seiner Position als Geschäftsführer von den Vereinsmitgliedern und legt sein Amt nieder. Der Präsident des Vereins, Bernhard Britz, übernahm die Versammlungsleitung und der Vorstand wurde einstimmig entlastet. „Durch den hohen persönlichen Einsatz jedes Einzelnen und das freundliche Miteinander geht die Vorstandsarbeit mit Erfolg voran.“ Mit diesen Worten aus der Festschrift 60 Jahre SWO, die bis heute Gültigkeit haben, bedankte Bernhard Britz sich bei den Vorstandsmitgliedern für ihren hohen persönlichen Einsatz für den Verein und ihre geleistete Arbeit. Besonders dankte er Rigobert Dressel (ehem. Geschäftsführer), Norbert Paulus (ehem. Kassierer), Martin Hartmann (ehem. Organisationsleiter) und Gerd Ewerling (ehem. erweiterter Vorstand) für ihre geleistete Arbeit, da sie aus dem Vorstand ausgeschieden sind. Danach standen die Wahlen an. Stefan Breyer wurde einstimmig zum neuen Geschäftsführer des Orchesters gewählt. Außerdem wurden Eva-Maria Breyer als Kassiererin und Tanja Seyler als Mitglied des erweiterten Vorstands neu gewählt. Zur Organisationsleiterin wurde Petra Hartmann gewählt. Steve Bernard wurde als Ressortleiter Musik in seinem Amt bestätigt. Erneut in den erweiterten Vorstand gewählt wurden Irmela Freigang, Sarah Walter, Georg Schadt und Michael Ranker. Winfried Britscher und Norbert Schmitt wurden auch für die nächste Amtsperiode zu Kassenprüfern wiedergewählt. Um 12.05 Uhr schloss der neue Geschäftsführer Stefan Breyer die Versammlung mit einem Dankeschön und dem Wunsch nach einer guten Zusammenarbeit. Im Anschluss klang der Mittag bei Gegrilltem und gekühlten Getränken in lockerer Runde aus. 

SWO bietet Blockföten- und Instrumentalunterricht

Das Junge Blasorchester des Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler besteht zurzeit aus 17 Musikerinnen und Musikern, die mit ihrem Dirigenten Steve Bernard jeden Donnerstag von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr im Nebenraum der Mehrzweckhalle Hanweiler proben. Neue Mitstreiter jeden Alters sind jederzeit willkommen!

Sie oder ihr Kind spielen noch kein Instrument? Das Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler bietet Blockflötenunterricht, auch in Kleingruppen, an. Außerdem bietet das Saar Wind Orchestra auch Instrumentalunterricht für Blasinstrumente wie Querflöte, Saxophon, Klarinette, Trompete, Horn, Posaune, Bariton, Tuba usw. an. Hinzu kommt Schlagzeugunterricht. Unsere Instrumentallehrer sind Profimusiker und erfahrene Orchestermusiker, die die Schüler auch im Hinblick auf das Eintreten in kleinere Instrumentalensembles unterstützen, um erste Erfahrungen beim gemeinsamen Musizieren zu sammeln. Des Weiteren stellt das Orchester eigene Vereinsleihinstrumente für den Anfang zur Verfügung beziehungsweise unterstützt die Schüler bei der Instrumentensuche oder dem Instrumentenkauf.

 

Interessierte melden sich bitte bei Steve Bernard (unter 0151/64333309 oder stevebernard67@gmail.com).

Das SWO wünscht frohe Weihnachten.

 

Das Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler bedankt sich ganz herzlich für die Unterstützung all seiner Mitglieder, Gönner, Freunde und Fans in diesem erfolgreichen Jahr 2017. Gerne denken wir an all die schönen Konzerte und Veranstaltungen dieses Jahres zurück, wie die 47. Klingende Maibowle, das Abgrillen im Sommer, die Vereinsfahrt nach Heidelberg, die Kirchenkonzerte und vieles andere. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unseren Veranstaltungen und Begegnungen ein paar schöne Momente und vergnüglichen Stunden bereiten konnten! Wir wünschen allen ein fröhliches, friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2018.

Weihnachtskonzert am 10. Dezember

 

Das alljährliche Advents- und Weihnachtskonzert des Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler und des Katholischen Kirchenchores Cäcilia Rilchingen-Hanweiler findet am Sonntag, den 10. Dezember, um 17.00 Uhr in der katholischen Kirche St. Walfridus Hanweiler statt. Beide Gruppen freuen sich darauf, dem Publikum ein paar besinnliche Stunden im Advent zu bereiten. Das Saar Wind Orchestra unter dem Dirigat von Stefan Zimmer und der Kirchenchor unter der Leitung von Thomas Becker werden mit festlicher Musik auf die Weihnachtszeit einstimmen. Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende zur Unterstützung beider Gruppen gebeten. Das Orchester und der Chor freuen sich auf ihren Besuch! 

Begeisterte kleine und große Besucher beim 12. Kinder-Kissen-Konzert

Wir machen Musik“ war dieses Mal das Thema beim 12. Kinder-Kissen-Konzert des Saar Wind Orchestra Rilchingen- Hanweiler, das ganz alleine vom Jungen Blasorchester unter der Leitung von Steve Bernard gestaltet wurde und die jungen Musiker meisterten ihre Aufgabe mit Bravour. Die Kinder der Grundschulen in Hanweiler, Auersmacher und Kleinblittersdorf sowie der Kindergarten in Hanweiler, der ev. Kindergarten in Bübingen, die KiTa Kleinblittersdorf und der Kindergarten St. Agatha in Kleinblittersdorf hatten mit vielen Ideen für die passende Dekoration der Halle gesorgt, so dass ein buntes Bild zum Thema Musik das Publikum empfing. Die Eltern der jungen Musiker hatten für das leibliche Wohl alles vorbereitet.

Schon weit vor 15.00 Uhr füllte sich die Halle und bald waren alle Sitzplätze besetzt. Die Kinder warteten auf Kissen und Decken sitzend und liegend gespannt auf den Beginn. Dafür hatte sich der Dirigent Steve Bernard eine mitreißende Fanfare ausgesucht, „Olympic spirit“ von John Williams, den einige Kinder als Komponisten der Star Wars-Trilogie kannten. Danach folgten eine „James Bond Suite“, u.a. mit den Klassikern „Live and let die“ und „Gold Finger“ und ein Medley „Best of Queen“. Vor dem Medley erklärte Steve Bernard, dass er für den Beginn des ersten Teils „We will rock you“ die Unterstützung des jungen Publikums brauche. Alle Kinder standen auf und stampften und klatschten nach Anleitung mit heller Begeisterung und absolut im Takt. Vor dem letzten Musikstück ging es um die Instrumente im Orchester. Stefan Breyer fragte, welche einzelnen Musikinstrumente die Kinder erkannt hatten und das aufmerksame junge Publikum benannte alle richtig.

An dieser Stelle versprach Stefan Breyer fünf Stücke Kuchen dem, der nur anhand des Schlagzeugeinsatzes bereits das nächste Stück erriet. Zur großen Überraschung des Orchesters erriet sofort ein kleiner Junge „Fluch der Karibik“! Am Ende gab es großem Beifall von den kleinen und den großen Besuchern für die tolle musikalische Leistung des Jungen Blasorchesters. Anschließend durften die Kinder die Orchesterinstrumente unter Anleitung der jungen Musiker ausprobieren, was alle Augen zum Strahlen brachte. Ein schöner musikalischer Nachmittag ging zu Ende, der inzwischen zur Tradition des Saar Wind Orchestra gehört. Das Junge Blasorchester Rilchingen-Hanweiler mit seinem Dirigenten Steve Bernard ist immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Musiker jeden Alters, die schon ein Instrument spielen können, sind im JBO herzlich willkommen. Geprobt wird immer donnerstags von 17.30 bis 19.00 Uhr im Probenraum der Mehrzweckhalle in Hanweiler. Einfach vorbeikommen und reinschnuppern oder sich melden bei swo-vorstand@t-online.de. 

Kirchenkonzert in Sarreguemines am 26.11.17

Am Sonntag findet um 15.00 Uhr das Kirchenkonzert des Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler gemeinsam mit dem Chorale du Parc in der katholischen Pfarrkirche Saint Nicolas in Saargemünd statt. Das Saar Wind Orchestra unter der Leitung von Stefan Zimmer spielt unter anderem L´ Arlésienne Suite von Bizet, Adagio of Spartacus and Phrygia von Khatchaturian und Hallelujah Chorus aus dem Messias von Händel. Es werden auch gemeinsame Stücke mit dem Chor zu hören sein. 

Saar Wind Orchestra auf großer Fahrt

In diesem Jahr fand für die Mitglieder des Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler wieder eine Vereinsfahrt statt. Pünktlich um 8:00 Uhr am Samstagmorgen starteten wir, Musiker und Mitglieder des Vereins, an der Mehrzweckhalle in Rilchingen-Hanweiler die Vereinsfahrt in Richtung Heidelberg. Nach kurzer Zeit verzog sich der Nebel und Sonnenstrahlen schienen in den vollbesetzten Bus. Unser erster Stopp war in Hinterweidenthal. Im Erlebnispark unter dem Teufelstisch frühstückten wir, unter anderem gab es selbstgebackenen Kuchen, Kaffee, Herzhaftes und natürlich durfte ein Sektchen nicht fehlen. Für die jüngere Generation war die Riesenrutsche das Highlight des Morgens.

Die Fahrt führte uns weiter zur Straußenfarm Mhou nach Rülzheim. Dort nahmen wir an einer Führung teil, während der wir von neugeborenen Straußen bis zu ausgewachsenen Tieren alle Altersklassen bestaunen konnten. Während der Führung erhielten wir ausführliche Informationen über die Aufzucht der Tiere und die erzeugten Produkte. Anschließend gab es im Straußenfarm-Shop für Interessierte noch eine Straußensalamikostprobe. 

Nach einer weiteren Stunde Busfahrt erreichten wir das Tagesziel Heidelberg. Jeder konnte die Stadt auf seine Weise erkunden und so zogen wir in kleineren Gruppen los. Während einige das Café bevorzugten, ging die Entdeckungstour in der Innenstadt für andere vorbei an Spirituosengeschäften und Souvenirläden. 

 

Unser Heimweg führte uns dann an Bad Dürkheim vorbei. Unter der Hardenburg kehrten wir in das Restaurant „Waldschlöss’l“ ein. Dort ließen wir den Tag bei einem guten Essen ausklingen. Mit dem Einbruch der Dunkelheit neigte sich auch unsere Vereinsfahrt dem Ende zu, doch die gute Stimmung ging uns auch im letzten Abschnitt des Tages nicht verloren. Die zweistündige Fahrt nach Hause verging im Nu bei angeregten Gesprächen, dem ein oder anderen Schnäpschen und den darauffolgenden Gesängen. Um 22.00 kamen wir alle gut gelaunt wieder in Hanweiler an. Wir werden uns noch lange an diesen schönen Tag erinnern! Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Organisatoren für diesen tollen Ausflug! 

Junges Blasorchester startet durch

Das im August 2017 neu zusammengesetzte Junge Blasorchester Rilchingen-Hanweiler ist unter der Leitung von Steve Bernard fleißig am Proben. Die ca. 20 Musikerinnen und Musiker haben ihren ersten großen Auftritt im September beim Schlachtfest des Kulturvereins Bübingen und des Karnevalsvereins „Die Holzäppel“ mit Bravour gemeistert. Am Wochenende fuhr das Junge Blasorchester mit seinem Dirigenten Steve Bernard nach Oberthal ins Probenwochenende, um sich optimal auf das nächste große Konzert, nämlich das Kinder-Kissen-Konzert, vorzubereiten. Zum 12. Mal findet das Kinder-Kissen-Konzert für und mit Kindern und Jugendlichen am Samstag, den 18. November, um 15.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Hanweiler statt. Das Junge Blasorchester lädt jetzt schon herzlich zu dieser Veranstaltung ein!

Neue Mitglieder, die schon ein Instrument spielen können, sind im neuen JBO herzlich willkommen. Geprobt wird immer donnerstags von 17.30 bis 19.00 Uhr im Probenraum der Mehrzweckhalle in Hanweiler.

 

Auch alle, die gerade begonnen haben ein Instrument zu lernen oder damit beginnen wollen (Blasinstrumente wie Flöte, Trompete, Klarinette, Tuba usw., auch Schlagzeug) sind herzlich eingeladen vorbei zu kommen und sich zu informieren, wie sie an das gemeinsame Musizieren herangeführt werden können. Weitere Informationen gibt es bei Rigobert Dressel (Tel. 06805-4515) oder Stefan Breyer (Tel. 06805-3999353) oder unter SWO-Vorstand@t-online.de.

SWO beim Erntedankfest / Vorbereitung auf Kirchenkonzerte

Am 24. September war das Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler unter der Leitung von Stefan Zimmer wieder beim Erntedankfest des Obst- und Gartenbauvereins Rilchingen-Hanweiler zu Gast und spielte einen Spätshoppen für das begeisterte Publikum. Nun bereiten sich die Musiker mit ihrem Dirigenten auf die nächsten Konzerte vor.

 

Das Kirchenkonzert mit dem Chorale du Parc findet am Sonntag, den 26. November, um 15.00 Uhr in Saargemünd statt. Am Sonntag, den 10. Dezember, um 17.00 Uhr wir das Saar Wind Orchestra zusammen mit dem Katholischen Kirchenchor Cäcilia Rilchingen-Hanweiler beim Advents- und Weihnachtskonzert in Rilchingen-Hanweiler zu hören sein. 

 

Flöten- und Instrumentalunterricht beim Saar Wind Orchestra

Fragt man Musiker, wie sie denn überhaupt zur Musik und zum Musizieren gekommen sind, antworten die meisten, dass sie in jungen Jahren mit dem Blockflötespielen begonnen haben. Die Blockflöte ist der perfekte Einstieg in das Musizieren. Anschließend kann man, je nach Interesse, zu einem anderen Instrument wechseln, das vielleicht am Anfang vom Gewicht her noch zu schwer ist oder wofür die Finger wegen bestimmter Griffe noch zu klein sind. Außerdem ist die Blockflöte das Instrument, mit dem man direkt ohne große Probleme Töne erzeugen und in kurzer Zeit Melodien spielen kann. Von Anfang an sind Erfolgserlebnisse garantiert! In der Gruppe macht das Ganze noch viel mehr Spaß! Das Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler bietet Flötenunterricht, auch in Kleingruppen, an. Weiterführend vermittelt das Saar Wind Orchestra auch Lehrer für Instrumentalunterricht (für Blasinstrumente wie Flöte, Trompete, Klarinette, Tuba usw., auch Schlagzeug). Bei Interesse sind nähere Informationen beim Geschäftsführer des Orchesters, Rigobert Dressel (06805/4515 oder swo-vorstand@t-online.de), erhältlich.

 

 

Auch das Junge Blasorchester Rilchingen-Hanweiler mit seinem Dirigenten Steve Bernard ist immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Musiker jeden Alters, die schon ein Instrument spielen können, sind im neuen JBO herzlich willkommen. Geprobt wird immer donnerstags von 17.30 bis 19.00 Uhr im Probenraum der Mehrzweckhalle in Hanweiler. Einfach vorbeikommen und reinschnuppern oder sich melden bei swo-vorstand@t-online.de.

 

SWO macht Schule

Ende des letzten Schuljahres war es wieder soweit: Marion Ranker, Andreas Bähr, Steve Bernard, Patrick Bock, Rigobert Dressel und Georg Schadt vom Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler packten so viele Blasinstrumente in ihre Autos, wie hineinpassten und machten sich auf den Weg in die Klassenzimmer der 3. Klassen der Grundschulen Hanweiler, Auersmacher und Kleinblittersdorf und der beiden 5. Klassen der Gemeinschaftsschule Kleinblittersdorf. Sie präsentierten Musikstunden der besonderen Art und stellten den Schülerinnen und Schülern die Blasinstrumente vor. Natürlich durfte der Geschäftsführer des Saar Wind Orchestra, Rigobert Dressel, auch dieses Mal das Schlauchophon vorführen und raten lassen, ob es ein Blechblasinstrument, ein Plastikblasinstrument oder ein Gummiblasinstrument ist.

Dass es Ersteres ist, rief doch großes Erstaunen hervor. Auch dass die Querflöte zu den Holzblasinstrumenten zählt, wie Marion Ranker anschaulich nachwies, verblüffte die Kinder. Eben- so, in wie viele Einzelteile Steve Bernard die Klarinette zerlegen konnte. Patrick Bock war der Herr aller mitgebrachten Saxophone, deren Klang er jeweils durch ein eingängiges musikalisches Beispiel vorführte und sich aller Aufmerksamkeit sicher sein konnte, da er allen, die seine Musikbeispiele errieten, unterrichtsfreie Tage in Aussicht stellte, was den Lehrkräften erst einmal den Schweiß auf die Stirn trieb.

Georg Schadt und Andreas Bähr demonstrierten eindrucksvoll, wie bei der Posaune der Zug bewegt wird, um eine Tonleiter zu spielen. Wie alle Instrumente zusammenklingen zeigten die Musiker dann anhand von „Down by the riverside“. Dann kam der langersehnte Höhepunkt: Ausprobieren der Instrumente. Da hätte die Schulstunde doppelt so lang sein können!

 

Ganz diszipliniert standen die Schülerinnen und Schüler und auch die Lehrkräfte bei jedem Musiker an, um sich den richtigen Ansatz und die notwendige Atemtechnik zeigen zu lassen und erzeugten dann mit Leibeskräften Töne oder gar kleine Melodien. Allen, den Schülerinnen und Schülern, den Lehrkräften und den Musikern hat es sehr viel Spaß gemacht und natürlich wurde zugesagt, diese Musikstunden im nächsten Jahr zu wiederholen.

"Neues" Junges Blasorchester beim Saar Wind Orchestra

Es tut sich etwas in der Jugendarbeit des Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler. Nachdem in der vergangenen Konzertsaison ein Drittel der JBO-Mitglieder in das große Orchester gewechselt ist, beginnt das musikalische Jahr 2017/18 nun mit einem „neuen“ Jungen Blasorchester unter der Leitung von Steve Bernard. Dieses neue JBO wird verstärkt durch die zwölf Musikerinnen und Musiker des bisherigen Schülerorchesters, die sich auf ihre neue Herausforderung freuen. Die ersten Auftritte sind schon angefragt und werden gerne wahrgenommen. Geprobt wird immer donnerstags von 17.30 bis 19.00 Uhr im Probenraum der Mehrzweckhalle in Hanweiler.

 

Neue Mitglieder, die schon ein Instrument spielen können, sind im neuen JBO herzlich willkommen. Auch alle, die gerade begonnen haben ein Instrument zu lernen oder damit beginnen wollen (Blasinstrumente wie Flöte, Trompete, Klarinette, Tuba usw., auch Schlagzeug) sind herzlich eingeladen vorbei zu kommen und sich zu informieren, wie sie an das gemeinsame Musizieren herangeführt werden können. Weitere Informationen gibt es bei Rigobert Dressel (Tel. 06805-4515) oder Stefan Breyer (Tel. 06805-3999353).

Schülerorchester und Junges Blasorchester waren beim Euro-Musique-Festival in Rust erfolgreich!

Am Mittwoch, den 28. Juni, fand im Europa-Park Rust das Euro-Musique-Festival 2017 statt. In diesem Jahr hatte das Ministerium für Kultur, Jugend und Sport Baden-Württemberg dieses Festival zum 18. Mal ausgeschrieben.

 

Das Schülerorchester und das Junge Blasorchester des Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler waren eingeladen worden, auf dem Euro-Musique-Festival in Rust zu spielen. Die beiden Nachwuchsorchester waren in diesem Jahr das einzige Ensemble von insgesamt 73, das aus dem Saarland kommt. An diesem Tag traten auf zehn Bühnen ca. 3000 junge Musikerinnen und Musiker auf.

 

Die jungen Musiker aus Hanweiler hatten ein Programm zum Thema "England rockt. Wir auch!" zusammengestellt.

 

Als kleines Dankeschön für ihren Auftritt hatten unsere jungen Musiker dann anschließend noch freien Eintritt zu allen Attraktionen im Europa-Park.

 

Das Junge Blasorchester und das Schülerorchester hatten sehr viel Spaß an diesem Tag!

Jugendkonzert des Saar Wind Orchestra - Eine erfolgreiche musikalische Reise um die Welt

Das Schülerorchester und das Junges Blasorchester des Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler führten am Samstag beim Jugendkonzert ihr Publikum in überraschend kurzer Zeit einmal rund um die Welt. Die jungen Musiker des Schülerorchesters unter der Leitung von Steve Bernard begannen die Reise zunächst in Irland und England mit musikalischen Erinnerungen an den Rock 'n Roll der 60er Jahre, Deep Purple und Filmmusik aus dem James Bond Film "Skyfall". Dann setzte das Junge Blasorchester unter der Leitung von Adeline Wagner über nach Israel, Frankreich und über den großen Teich in die Karibik und bewies somit, dass es im Gegensatz zu Phileas Fogg aus dem Roman von Jules Verne nicht 80 Tage brauchte, um rund um den Globus zu reisen, sondern höchstens zehn Minuten. 

 

Beim Konzert gab es auch einen Abschied. Nach fünf Jahren Aufbau des Nachwuchsorchesters und äußerst erfolgreicher Dirigententätigkeit verlässt die Dirigentin Adeline Wagner nun das Junge Blasorchester. Durch ihre Begleitung sind vier junge Musiker inzwischen ins große Orchester aufgestiegen. Der Geschäftsführer des Saar Wind Orchestra, Rigobert Dressel, erinnerte an die hervorragende Arbeit, die Adeline Wagner über die Jahre geleistet hat, und an die vielen von ihr initiierten Aktivitäten und Auftritte des Orchesters. Er bedankte sich im Namen des Vorstands ganz herzlich bei Adeline Wagner. Auch die Musiker des Jungen Blasorchesters hoben hervor, wie viel sie in den Jahren von ihr gelernt hatten und was sie für ihre musikalische Zukunft mitnehmen und übereichten ein Geschenk. Adeline Wagner erwiderte selbstverständlich musikalisch mit einem mitreißenden Dankeschön: "Vielen Dank für die Blumen".

Jugendkonzert von SO und JBO am 24.06.2017 - 15:00 Uhr

Am Samstag, den 24. Juni, ist es wieder so weit: das Junge Blasorchester Rilchingen-Hanweiler unter der Leitung von Adeline Wagner und das Schülerorchester unter der Leitung von Steve Bernard laden alle Kinder, Jugendlichen und Junggebliebenen zu ihrem Jugendkonzert ein. Beide Nachwuchsorchester des Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler präsentieren Kostproben ihres Repertoires aus Musicals, Filmmusik, Rock- und Popmusik. Es gibt aber nicht nur was auf die Ohren, für das leibliche Wohl ist auch bestens gesorgt und nach dem Konzert haben neugierig gewordene Konzertbesucher/innen die Gelegenheit, die Instrumente eines Blasorchesters auszuprobieren. Konzertbeginn ist um 15.00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Rilchingen-Hanweiler. Der Eintritt ist frei. Das Saar Wind Orchestra freut sich über Spenden für die Jugendarbeit.

 

47. Klingende Maibowle des Saar Wind Orchestra - Gelungenes Debüt des Dirigenten Stefan Zimmer

Am Samstag fand in der ausverkauften Mehrzweckhalle in Rilchingen-Hanweiler die 47. Klingende Maibowle des Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler statt. Zum Auftakt im ersten Konzertteil begrüßte Moderatorin Sarah Walter als Gastorchester die Musiker des Musikverein Freiburg-Zähringen mit ihrem Dirigenten Thierry Abramovici. Im Mai 2015 war das Saar Wind Orchestra nach Freiburg-Zähringen gereist, um das Frühjahrskonzert des MV Freiburg-Zähringen mitzugestalten. Nun besuchten die Freiburger umgekehrt das Saar Wind Orchestra und gaben Stücke wie „Les Papillons“ von Coby Lankester und „Jungle Book“ von Sherman/ Peeters unter großem Applaus des Publikums zum Besten.

Im zweiten Teil des Konzertes gab der neue Dirigent des Saar Wind Orchestra, Stefan Zimmer, sein Debüt bei seiner ersten Klingenden Maibowle. Stefan Zimmer und die Musiker des Saar Wind Orchestra entführten das Publikum in diesem Jahr auf eine Reise durch die Tänze und Rhythmen Spaniens und Lateinamerikas. In dem Stück „El Golpe Fatal“ von Dirk Brossé zeichnete das Orchester eindrucksvoll einen Stierkampf nach, um dann in „Carmen Suite from the Opera“ von Alfred Reed George Bizets berühmte Opernfiguren wieder aufleben zu lassen. Von „España – Walzer nach Emmanuel Chabrier“ war das Publikum mindestens genauso begeistert wie der Komponist seinerzeit selbst. Als letzter Höhepunkt des Abends spielte das Orchester das Stück „Danzón no. 2“ von Arturo Márquez, das unter anderem durch die vielen Soloteile verschiedener Instrumente das Publikum überzeugte. Am Ende war das Publikum restlos begeistert und zufrieden und es wurden unter tosendem Applaus Zugaben gefordert. Einiges ist neu, aber Altbewährtes bleibt bewahrt: So endete die 47. Klingende Maibowle des Saar Wind Orchestra auch in diesem Jahr unter dem neuen Dirigenten Stefan Zimmer mit der Battle Hymn of the Republic von James D. Ployhar und die Zuschauer zeigten mit ihrem anhaltenden Applaus, wie toll dieser Abend war. Stefan Zimmer lieferte an diesem Abend ein gelungenes Debüt ab. „Ich bin sehr zufrieden und freue mich schon auf die weitere Arbeit mit den Musikern zur Vorbereitung auf die nächsten Konzerte“, sagte Stefan Zimmer nach dem Konzert. Dieser erfolgreiche Abend wurde natürlich bei Maibowle und Cocktails in der Bar noch gefeiert. Das Saar Wind Orchestra bedankt sich bei allen Helfern, die vor und hinter den Kulissen zum Gelingen dieses Abends beigetragen haben. 

 

Als nächstes Event veranstaltet das Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler am Samstag, den 24. Juni, um 15.00 Uhr ein Jugendkonzert, zu dem es jetzt schon recht herzlich einlädt. Es werden das Schülerorchester und das Junge Blasorchester Rilchingen-Hanweiler zu hören sein. Informationen zu Terminen und Konzerten sind auf der Homepage des Orchesters (www.swo-hanweiler.de) zu finden.

0 Kommentare

Restkarten für 47. Klingende Maibowle

Der Vorverkauf für die 47. Klingende Maibowle ist sehr gut angelaufen.

Restkarten gibt es nur noch bei unserer Vorverkaufsstelle in Rilchingen-Hanweiler (Lettershop - Bahnhofstraße 6) oder unter 01523-3639202.



0 Kommentare

Bernhard Britz neuer Präsident des Symphonischen Blasorchesters Rilchingen-Hanweiler

Am Sonntag fand die alljährliche Mitgliederversammlung des Saar Wind Orchestra Rilchingen-Hanweiler statt. Zu Beginn begrüßte der Geschäftsführer Rigobert Dressel die anwesenden Mitglieder herzlich und ging dann zu den Berichten über. Er lobte die vielen interessanten und erfolgreichen Auftritte des letzten Jahres und erinnerte an die gelungenen anderen Aktivitäten, wie das Abgrillen, den Vereinsfamilienabend und den Infobrief. Der Dirigentenwechsel, der im letzten Jahr stattfand, ging harmonisch vonstatten und der neue Dirigent Stefan Zimmer hat sich im Orchester gut eingelebt. Rigobert Dressel schaut positiv gestimmt auf die Zukunft des Orchesters. Zum Schluss dankte er den Dirigenten, den Musikern und den Vereinsmitgliedern herzlich für die geleistete Arbeit und Unterstützung des Vereins. Der musikalische Leiter Steve Bernard berichtete, dass im musikalischen Bereich (Dirigentenwechsel, Probenbesuch usw.) alles hervorragend läuft. Alle Auftritte wurden mit Erfolg absolviert, besonders hervorgehoben wurden nochmal die letzte Klingende Maibowle des vorhergehenden Dirigenten Stefan Ranker und der Auftritt bei der Musikbühne Saar des Saarländischen Rundfunks mit dem neuen Dirigenten Stefan Zimmer im letzten Jahr. Darüber hinaus berichtete Irmela Freigang nur Positives über die Nachwuchsarbeit. Die Auftritte des Jungen Blasorchesters mit seiner Dirigentin Adeline Wagner und des Schülerorchesters unter der Leitung von Steve Bernard fanden großen Anklang und die Jugendarbeit wird mit Hochdruck weitergeführt. Nachdem der Vorstand einstimmig entlastet wurde, kam es zur Neuwahl des Präsidenten des Symphonischen Blasorchesters Rilchingen-Hanweiler. Der scheidende Präsident Reiner Braun bedankte sich dafür, dass er so lange Zeit Präsident dieses wunderbaren Klangkörpers sein durfte. Er erzählte, dass seine Beziehung zum Orchester schon seit 1974 bestehe, seit er damals als Reporter einen Artikel über die Klingende Maibowle geschrieben habe. Reiner Braun sagte: „Es war Liebe auf den ersten Ton. Ich war fasziniert, was ein Laienorchester bieten kann!“ Von da an habe er als Fan und ab dem Jahr 2000 als Präsident die große Vergangenheit und die große Gegenwart des Orchesters mitbegleitet.

Reiner Braun ist sich sicher, dass das Orchester auch eine große Zukunft haben wird und wünschte dem Orchester viel Erfolg und alles Gute. Als Kandidat für das Amt des Präsidenten stand Bernhard Britz zur Wahl, der seit Jahren Vereinsmitglied und großer Fan des Orchesters ist und dem Orchester bis jetzt bei allen Konzerten und Aktivitäten zu Seite gestanden hat. Bernhard Britz wurde ohne Gegenstimme zum neuen Präsidenten des Vereins gewählt. Nach seiner Wahl bedankte er sich bei Reiner Braun für seine geleistete Arbeit und er zitierte Shakespeare: „Zu welchem Zwecke ward uns Musik gegeben? Ist ́s nicht des Menschen Seele zu erfrischen nach ernstem Studium und der Arbeit Müh!“ Bernhard Britz ist der Meinung,dass das Saar Wind Orchestra dies schon immer getan hat und hofft, dass es dies auch noch viele Jahre tun wird.

 

Er bot dem Orchester seine Zuverlässigkeit, sein Vertrauen und eine gute Zusammenarbeit an und bedankte sich herzlich für seine Wahl. Um 11.55 Uhr schloss der Geschäftsführer Rigobert Dressel die Versammlung. Im Anschluss klang der Mittag bei Gegrilltem und gekühlten Getränken in lockerer Runde aus.

0 Kommentare

Kartenvorverkauf zur 47. Klingenden Maibowle

Der Kartenvorverkauf zum diesjährigen Galakonzert des SWO beginnt am 24.04.2017 in den Vorverkaufsstellen in der Gemeinde Kleinblittersdorf. Auch bei den MusikerInnen des Orchesters können Eintrittskarten bezogen werden.



0 Kommentare

Hörbeispiele des SWO aus den Jahren 2010-2016

Unter Multimedia / Hörbeispiele sind ab sofort verschiedene Hörbeispiele des SWO aus den Jahren 2010-2016 unter seinem Dirigenten Stefan Ranker zu hören. Viel Spaß dabei!

0 Kommentare

Advents- und Weihnachtskonzert am 11.12.2016

Das Symphonische Blasorchester und der Katholische Kirchenchor laden ein zum gemeinsamen Advents- und Weihnachtskonzert am 11.12.2016 um 17:00 Uhr in der katholischen Kirche St. Walfridus Hanweiler. Beide Gruppen sind fleißig am proben, um den Zuhörern ein paar besinnliche Stunden in der oft hektischen Adventszeit zu bescheren. Das Saar Wind Orchestra unter dem Dirigat von Stefan Zimmer und der Katholische Kirchenchor unter der Leitung von Franz-Ludwig Strauss werden mit festlicher Musik auf die Weihnachtszeit einstimmen. Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende zur Unterstützung beider Gruppen gebeten. Das Orchester und der Chor freuen sich auf Ihren Besuch.

0 Kommentare

SWO und Chorale du Parc geben gemeinsames Konzert am 20.11.2016

Am 20.11.2016 gibt das SWO unter Leitung von Stefan Zimmer sein mittlerweile traditionelles Gemeinschaftskonzert mit der Chorale du Parc aus Sarreguemines. Beginn ist um 15:00 Uhr in der Kirche St. Nicolas in Sarreguemines. Auf dem Programm stehen Werke von Bach, Sibelius, Mussorgsky, Bach, Händel und Jenkins. Der Eintritt ist frei.

0 Kommentare

Eine Reise um die Welt beim 11. KiKiKo

Beim diesjährigen Kinder-Kissen-Konzert entführen das Junge Blasorchester Rilchingen-Hanweiler unter der Leitung von Adeline Wagner und das Schülerorchester unter der Leitung von Steve Bernard (an diesem Tag vertreten durch Stefan Zimmer) das Publikum zu einer „Reise um die Welt“ und zeigen zu diesem Motto ihr Können. Los gehts am Samstag, den 12. November, um 15.00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Hanweiler. Das Konzert wird für und mit Kindern veranstaltet, um sie an die Musik und das Spielen eines Instruments heranzuführen und ihnen zu vermitteln, wie viel Spaß gemeinsames Musizieren machen kann. Alle Kinder sind zum aktiven Mitmachen und zum Reinschnuppern in die Musik eingeladen. Jedes Kind sollte ein Kissen oder eine Decke zum Sitzen in der Halle mitbringen. Nach dem Programm besteht für die Kinder die Möglichkeit, selbst Instrumente auszuprobieren. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt! Alle Eltern sind mit ihren Kindern herzlich eingeladen! Der Eintritt ist frei! 

0 Kommentare